Am Abgrund aller Dinge

Gianrico Carofiglio: Am Abgrund aller Dinge
Gelesen von: Wolfgang Berger
Erschienen:
Spieldauer: 8 Std. 3 Min.
Format: MP3 128 kbit/s
Download: 473,8 MB (73 Tracks)
MP3 Hörbuch-Download
8,99 €
inkl. MwSt
In den Warenkorb
Hörprobe 1
Hörprobe 2
Hörprobe 3

Eine gefährliche Freundschaft, die Faszination des Bösen und die Sprache der Gewalt. Im Zentrum von Bari wird ein Mann namens Salvatore bei einem Überfall erschossen. Als Enrico Vallesi davon in der Zeitung liest, kommen lange verdrängte Erinnerungen an seine Kindheit hoch. Er war ein verschlossener Jugendlicher, der mit sechzehn Jahren beschloss, sich gegen Ungerechtigkeiten zu wehren. Salvatore, ein älterer Mitschüler, bot ihm damals an, mit ihm zu trainieren. In einer Wohnung fand die geheime Ausbildung zum Schläger statt, die äußerst brutal verlief. Enrico führte eine Art Doppelleben: zu Hause der angepasste Schüler, bei Salvatore der hartgesottene Kämpfer. Während seiner Spurensuche in der Vergangenheit merkt Enrico, dass die Stunde der Wahrheit gekommen ist und er endlich Frieden finden muss. AUTORENPORTRÄT Gianrico Carofiglio wurde 1961 in Bari geboren und arbeitete in seiner Heimatstadt viele Jahre als Antimafia-Staatsanwalt. 2007 war er als Berater des italienischen Parlaments für den Bereich organisierte Kriminalität tätig. Von 2008 bis 2013 war Gianrico Carofiglio Mitglied des italienischen Senats. Berühmt gemacht haben ihn vor allem seine Romane um den Anwalt Guido Guerrieri. Carofiglios Bücher feierten sensationelle Erfolge, wurden bisher in 24 Sprachen übersetzt und mit zahlreichen literarischen Preisen geehrt, u.a. mit dem Radio Bremen Krimipreis 2008. Er lebt mit seiner Familie in Bari. REZENSION "Carofiglio verwandelt Wirklichkeit in unwiderstehliche Fiktion." (Friedrich Ani) "Gianrico Carofiglio schreibt phantastische Kriminalromane." (FAZ) "Carofiglio schreibt prägnant und intensiv, voll Tempo, Tiefe und Witz." (Bild am Sonntag) "Carofiglios neuen Roman kann man einfach nur als "perfekt" bezeichnen. "Am Abgrund aller Dinge" liest man wie im Rausch. Man kann und will dieses Buch zu keiner Sekunde weglegen. Der schiere Wahnsinn!" (literaturmarkt.info) "Bei diesem Buch habe ich das stille Glück der Langsamkeit entdeckt." (WDR 5 / Christine Westermann und Andreas Wallentin) "Intelligent und intensiv!" (buch-ticker.de)