Blood Empire, 6: Der Rattengott (Ungekürzt)

John Devlin: Blood Empire, 6: Der Rattengott (Ungekürzt)
Gelesen von: Dirk Stasikowski
Erschienen:
Spieldauer: 3 Std. 27 Min.
Format: MP3 128 kbit/s
Download: 200,5 MB (22 Tracks)
MP3 Hörbuch-Download
4,99 €
inkl. MwSt
In den Warenkorb
Hörprobe 1
Hörprobe 2
Hörprobe 3

Der Vampir Chase Blood und sein Kumpel Stoney sind im Auftrag des Fürsten Radvanyi unterwegs. Drei feindliche Vampire aus Philadelphia haben sich in New York eingeschlichen mit dem Ziel, New York allmählich in das Fürstentum Philadelphia einzuverleiben. Chase und Stoney sollen diese feindliche Übernahme verhindern, indem sie die drei fremden Vampire vernichten. Die Aufgabe erweist sich als schwieriger als erwartet. Die fremden Vampire sind keine gewöhnlichen Vampire. Sie besitzen die Fähigkeit, sich in Ratten zu verwandeln und können sich dadurch leicht verstecken. Schlimmer jedoch ist, dass diese Rattenvampire in der Lage sind, alle in New York lebenden Ratten zu kontrollieren und kämpferisch einzusetzen. In ihrer zahlenmäßigen Überlegenheit werden die Ratten zu einer ernstzunehmenden Bedrohung für das Fürstentum New York. Die Ratten fressen ihre Opfer bis zum Knochen auf - für Chase und Stoney bedeutet ein solcher Angriff, dass sie nicht die nötige Zeit haben, um ihre Wunden zu regenerieren. Ihre Vernichtung ist damit nicht mehr aufzuhalten. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Sie müssen das Wesen finden, das die Ratten in seinen Bann gezogen hat. Das Ende des mächtigen Fürsten Radvanyi scheint schon eingeläutet... John Devlin ist das Pseudonym des deutschen Autors Alfred Bekker. Alfred Bekker wurde am 27. September 1964 in Borghorst/Nordrhein-Westfalen geboren und ist heute bekannt als Autor von mehr als 350 Romanen. A. Bekkers Schaffen ist in einer Vielzahl literarischen Gattungen vertreten. Er veröffentlichte bislang sowohl Romane in den Genres Krimi, Horror und Fantasy als auch Western und historische Romane. Zudem ist er im Kinder-und Jugendbuchbereich tätig. Neben seinem bürgerlichen Namen verwendet A. Bekker auch verschiedene Pseudonyme für seine Arbeiten. Unter anderem schreibt er als Neal Chadwick, Henry Rohmer, Sidney Gardner und Jack Raymond.