Dämonenland, 5: Der schwarze Spiegel (Ungekürzt)

Peter Dubina: Dämonenland, 5: Der schwarze Spiegel (Ungekürzt)
Gelesen von: Markus Raab
Erschienen:
Spieldauer: 3 Std. 8 Min.
Format: MP3 128 kbit/s
Download: 181,9 MB (15 Tracks)
MP3 Hörbuch-Download
4,99 €
inkl. MwSt
In den Warenkorb
Hörprobe 1
Hörprobe 2
Hörprobe 3

Seit einem Monat ist Alan Bates Dozent an der Universität von New York. Da er noch keine eigene Wohnung gefunden hat, wohnt er zunächst im Haus seines Freundes und Kollegen Borden Ansteen. Alan Bates und Borden Ansteen verbindet seit Jahren eine enge Freundschaft und es ist für Ansteen und seine Frau eine Selbstverständlichkeit, dass der Freund vorerst bei ihnen unterkommt. Doch seit seiner Ankunft wird Alan Bates immer wieder von einem rätselhaften Alptraum geplagt: Im Jahre 1489 wird in Florenz der Ketzer Savonarola aufgrund seiner Satansverehrung auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Kurz vor seinem Tod spricht er einen Fluch aus, der dem Richter und seinen Nachkommen ewige Verdammung voraussagt. Alan Bates kann sich die Zusammenhänge nicht erklären, aber empfindet deutlich, dass er der besagte Richter ist. Sein Freund Ansteen versichert ihm, dass es sich nur um einen Alptraum handelt. Doch Alan Bates ist sich sicher: dies ist kein gewöhnlicher Traum! Vom schwarzen Spiegel in seinem Zimmer verspürt er deutlich eine mystische Kraft. Als Bates sich Rat bei einem bekannten Parapsychologen sucht, ist es schon zu spät. Das Morden hat begonnen...der Fluch nimmt seinen Lauf! Peter Dubina, geboren am 1. Juli 1940 in Iglau, Tschechoslowakei, zählt zu den erfolgreichsten Horror- und Western-Autoren deutscher Sprache. Er schrieb mehr als 100 Romane aus den Genres Horror, Western, Krimi und Science Fiction. Neben seinem bürgerlichen Namen verwendete Peter Dubina u.a. die Pseudonyme R. F. Garner, P. Derringer, Peter Burnett und John Kirby. Peter Dubina lebte und arbeitete bis zu seinem Freitod am 7. März 1990 in Illertissen im Allgäu.