Der kleine Fürst, 113: Liebe - die Wette gilt! Die schöne Louisa erlebt in Chaos hoch zwei (Ungekürzt)

Viola Maybach: Der kleine Fürst, 113: Liebe - die Wette gilt! Die schöne Louisa erlebt in Chaos hoch zwei (Ungekürzt)
Gelesen von: Lisa Müller
Erschienen:
Spieldauer: 2 Std. 14 Min.
Format: MP3 128 kbit/s
Download: 131,6 MB (33 Tracks)
MP3 Hörbuch-Download
3,99 €
inkl. MwSt
In den Warenkorb
Hörprobe 1
Hörprobe 2
Hörprobe 3

Alles beginnt mit einem tragischen Unglück: Bei einem Hubschrauberabsturz kommt das Fürstenpaar Leopold und Elisabeth von Sternberg ums Leben. Zurück bleibt ihr einziger Sohn, der 15 jährige Christian von Sternberg, von allen nur "Der kleine Fürst" genannt. Sobald er volljährig ist, wird er die Verantwortung für die fürstlichen Geschicke übernehmen müssen. Andromeda lag um eine halbe Kopflänge hinter ihrem ärgsten Konkurrenten Sputnik. Louisa von Cassellen war längst von ihrem Sitz aufgesprungen wie viele andere Rennbahnbesucher auch: Die braune Stute Andromeda galt als Wunderpferd der Saison. Sie hatte die letzten drei Rennen, zu denen sie angetreten war, gewonnen, aber jetzt wurde es knapp für sie. Zentimeter um Zentimeter schob sich die Stute nach vorn und gewann schließlich mit einem hauchdünnen Vorsprung. Die Rennbahn glich einem Hexenkessel. Entgeisterte Sputnik-Anhänger konnten es nicht fassen, während die Andromeda-Fans überschwänglich feierten. "Was habe ich dir gesagt?" Louisa wandte sich strahlend ihrer Nachbarin Karolin von Kant zu. Karolin warf einen Blick auf die Uhr. Sie war nur auf Louisas Drängen mitgefahren, eine große Pferdefreundin war sie nicht, dafür fehlte ihr außerdem das Geld. "Ich muss zurück, Lou", sagte sie. "Sei mir nicht böse, aber ich habe keine Ruhe mehr." Karolin und sie kannten einander noch nicht sehr lange. Zunächst waren sie lediglich Nachbarinnen gewesen, aber mit der Zeit waren sie Freundinnen geworden. Karolin hatte ein Jahr zuvor Zwillinge auf die Welt gebracht, zwei lebhafte Jungen. Nachdem der Vater sich aus dem Staub gemacht hatte, war Louisa zu einer wichtigen Stütze geworden, nur dass diese auch alle Hände voll zu tun hatte... Viola Maybach hat es geschafft mit ihrer Serie "Der kleine Fürst" eine Vielzahl von Lesern zu begeistern. Die Geschichten um den zum Waisen gewordenen Christian von Sternberg, der sich im Laufe der Zeit zu einer starken Persönlichkeit entwickelt und eines Tages das Fürstentum übernehmen wird, sind ein großer Erfolg. Zu weiteren Serien, die aus der Feder von Maybach stammen, zählen unter anderem "Das Tagebuch der Christina von Rothenfels", "Rosenweg Nr. 5" und "Das Ärztehaus".