Fische retten (Ungekürzt)

Annelies Verbeke: Fische retten (Ungekürzt)
Gelesen von: Cathrin Bürger
Erschienen:
Spieldauer: 5 Std. 1 Min.
Format: MP3 128 kbit/s
Download: 296,5 MB (86 Tracks)
MP3 Hörbuch-Download
11,99 €
inkl. MwSt
In den Warenkorb
Hörprobe 1
Hörprobe 2
Hörprobe 3

Seit sie von ihrer großen Liebe verlassen wurde, hat für die Schriftstellerin Monique Champagne das Schreiben seinen Sinn verloren. Um der inneren Leere zu entkommen, stürzt sie sich mit Leidenschaft in eine neue Herausforderung: den Kampf gegen die Überfischung. Ihr glühendes Plädoyer zum Thema in einer Zeitung bleibt nicht unbeachtet. Sie erhält die Einladung, Fischkongresse in ganz Europa durch poetische Beiträge aufzulockern, und bricht auf zu einer Reise, die sie nach Tallinn, Lissabon, Athen, Istanbul und an die Ufer von acht Meeren führt - bevor sie am Ende auf sich selbst zurückgeworfen wird und sich der Frage stellen muss: Wie lange kann man sich hinter Lachs und Thunfisch verstecken? Annelies Verbeke wurde 1976 in Dendermonde in Belgien geboren und studierte Germanistik in Gent und Drehbuchschreiben in Brüssel. Mit ihrem Roman Slaap! debütierte sie 2003 als Schriftstellerin. Das Buch verkaufte sich über 75.000 Mal, wurde von der Kritik gefeiert und die Rechte in über 22 Länder verkauft. Verbeke ist Autorin von Romanen, Erzählungen, Drehbüchern und Kolumnen. 'Fische retten ist ein liebenswert verschrobener Roman. Verbeke bezaubert mit herrlichen Beschreibungen. So durchzieht den Roman ein feiner Witz.' (Frankfurter Allgemeine Zeitung) 'Mit kühner Chuzpe verquirlt Annelies Verbeke in acht Stationen von der heimischen Nordsee bis zum Kaspischen Meer Moniques aufgewirbeltes Gefühlsleben mit zahllosen knallharten Fakten zur Zerstörung der Meere - und kreiert dabei fast so etwas wie ein eigenes Doku-Prosa-Genre.' (Brigitte Schmitz-Kinkel, Frankfurter Rundschau) 'Das Leben ist unwahrscheinlich, erzählt der kleine sympathische Roman, und er macht nachdenklich über das verzehrende Leben. Und den Verzehr von Fisch.' (Neue Zürcher Zeitung)