Moby Dick (Ungekürzt)

Herman Melville: Moby Dick (Ungekürzt)
Gelesen von: Lutz Küppers
Erschienen:
Spieldauer: 7 Std. 19 Min.
Format: MP3 128 kbit/s
Download: 426,6 MB (127 Tracks)
MP3 Hörbuch-Download
13,99 €
inkl. MwSt
In den Warenkorb
Hörprobe 1
Hörprobe 2
Hörprobe 3

In seinem Roman von 1851 schickt Melville den Erzähler Ishmael, von Fernweh und der Lust auf Abenteuer getrieben, auf Walfang. Zusammen mit seinem neu gewonnenen Freund Queequeg, einem Harpunier polynesischer Herkunft, heuert Ishmael auf dem Walfänger Pequod unter dem Kommando von Kapitän Ahab an. Ahab hat bei der Jagd auf den riesigen weißen Pottwal Moby Dick ein Bein verloren und ist nun besessen von seinen Rachegelüsten. Die Jagd auf "normale" Wale erledigt die Mannschaft quasi nebenbei und nur zur Tarnung der eigentlichen Absicht von Ahab: Moby Dick zu finden und zu töten. Mit diesem wahnsinnigen Vorhaben setzt er ohne Skrupel das Leben aller Männer an Bord aufs Spiel. Der Roman gilt bis heute als Melvilles Meisterwerk und eines der Hauptwerke der amerikanischen Literatur des 19. Jahrhunderts. Hermann Melville, 1819-1891, stammte aus einer verarmten New Yorker Familie und ging früh zur See, wobei er seinen Lebensunterhalt als Matrose, unter anderem auch auf Walfängern, verdiente. Nach seiner Rückkehr in die USA 1844 lebte er als freier Schriftsteller und war, nach etlichen kommerziellen Misserfolgen - unter anderem auch dem seines Opus Magnus "Moby Dick" -, von 1866 bis 1885 Zollinspektor in New York. Der Autor und Romantiker gehört heute zu den wichtigsten der USA, "Moby Dick" zu den Klassikern der Weltliteratur.