Patricia Vanhelsing, 9: Das kalte Grauen (Ungekürzt)

Sidney Gardner: Patricia Vanhelsing, 9: Das kalte Grauen (Ungekürzt)
Gelesen von: Juliane Ahlemeier
Erschienen:
Spieldauer: 2 Std. 54 Min.
Format: MP3 128 kbit/s
Download: 167,5 MB (8 Tracks)
MP3 Hörbuch-Download
4,99 €
inkl. MwSt
In den Warenkorb
Hörprobe 1
Hörprobe 2
Hörprobe 3

Als der Reporter Tom Hamilton von seinem Chefredakteur in die Cumberlandstreet geschickt wird, um für die London Express News die Berichterstattung zu übernehmen, erwartet er einen gewöhnlichen Unfall. Es soll einen Toten geben - mehr weiß man derzeit nicht über den gemeldeten Vorfall. Der Tatort ist bereits von Scotland Yard abgeriegelt, doch Tom erkennt schnell, dass es sich hier um mehr als nur einen Unfall handelt. Die Straße ist völlig verwüstet, der Asphalt aufgeplatzt und mehrere Autos sind bis zur Unkenntlichkeit zerstört. In einem Wagen sitzt auf der Fahrerseite ein Toter hinter dem Steuer - von einem riesigen Eisblock umhüllt. Die Polizei und die Gerichtsmedizin sind ratlos, man kann sich die Sache mit dem Eisblock nicht erklären. Ein Augenzeuge berichtet, wie die Straße sich plötzlich in der Mitte teilte und daraus ein von Eis überzogenes Wesen emporstieg und schließlich den Autofahrer tötete. Ein Eis-Zombie! Toms Freundin und Kollegin Patricia Vanhelsing ist entsetzt, als sie von dem Vorfall erfährt. Seit Tagen hat sie diese grauenvolle Vision von einem Eis-Zombie. Die Welt ist in Gefahr! Das kalte Grauen hat London erreicht...das kaltblütige Morden hat gerade erst begonnen. Sidney Gardner ist das Pseudonym des deutschen Autors Alfred Bekker. Er wurde am 27. September 1964 in Borghorst/Nordrhein-Westfalen geboren und ist heute bekannt als Autor von mehr als 350 Romanen. A. Bekkers Schaffen ist in einer Vielzahl literarischen Gattungen vertreten. Er veröffentlichte bisher sowohl Romane in den Genres Krimi, Horror und Fantasy als auch Western und historische Romane. Zudem ist er im Kinder-und Jugendbuchbereich tätig. Neben seinem bürgerlichen Namen verwendet A. Bekker auch verschiedene Pseudonyme für seine Arbeiten, z. B. Neal Chadwick, Henry Rohmer und Jack Raymond.