Der kleine Fürst, 117: Baron Friedrich in Gefahr! (Ungekürzt)

Viola Maybach: Der kleine Fürst, 117: Baron Friedrich in Gefahr! (Ungekürzt)
Gelesen von: Lisa Müller
Erschienen:
Spieldauer: 2 Std. 13 Min.
Format: MP3 128 kbit/s
Download: 131,5 MB (37 Tracks)
MP3 Hörbuch-Download
3,99 €
inkl. MwSt
In den Warenkorb
Hörprobe 1
Hörprobe 2
Hörprobe 3

Alles beginnt mit einem tragischen Unglück: Bei einem Hubschrauberabsturz kommt das Fürstenpaar Leopold und Elisabeth von Sternberg ums Leben. Zurück bleibt ihr einziger Sohn, der 15 jährige Christian von Sternberg, von allen nur "Der kleine Fürst" genannt. Sobald er volljährig ist, wird er die Verantwortung für die fürstlichen Geschicke übernehmen müssen. Es war eine der größten Pferdeauktionen des Jahres. Baron Friedrich von Kant spürte, wie die allgemeine Erregung auf ihn übersprang. Mit etwas Glück und Geschick würde er hier ein paar erstklassige Stuten für seine Zucht erwerben. "Ich würde gern einen Kaffee trinken und mich einen Moment hinsetzen, Fritz. Mir tun die Füße weh "sagte Annetta. Die blonde junge Frau an seiner Seite war nicht nur die Tochter eines guten Freundes, sondern zurzeit auch Praktikantin auf Schloss Sternberg, wo der Baron mit seiner Familie lebte und das gleichnamige Gestüt leitete. "Also schön, trinken wir einen Kaffee und sorgen wir dafür, dass du dich ausruhen kannst." Als sie beide einen Kaffee vor sich stehen hatten, gestand der Baron: "Mir tun ein paar Minuten Ruhe auch gut, muss ich sagen." Jemand blieb neben ihnen stehen und sagte: "Du machst doch nicht etwa schon schlapp, Fritz?" Friedrich sah hoch und stand sofort auf, um den groß gewachsenen Mann mit den dichten braunen Haaren, der ihn angesprochen hatte, zu begrüßen. Er wandte sich an Annetta. "Darf ich dir Graf Sebastian von Holsten vorstellen?" Der junge Graf ergriff Annettas Hand. Seine dunklen Augen blitzten, als er mit einem Lächeln sagte: "Ich sehe schon, dass es ein Fehler war, euch so lange nicht zu besuchen, Fritz." Viola Maybach hat es geschafft mit ihrer Serie "Der kleine Fürst" eine Vielzahl von Lesern zu begeistern. Die Geschichten um den zum Waisen gewordenen Christian von Sternberg, der sich im Laufe der Zeit zu einer starken Persönlichkeit entwickelt und eines Tages das Fürstentum übernehmen wird, sind ein großer Erfolg. Zu weiteren Serien, die aus der Feder von Maybach stammen, zählen unter anderem "Das Tagebuch der Christina von Rothenfels", "Rosenweg Nr. 5" und "Das Ärztehaus".