Die 'Belle Nivernaise' - Die besten Novellen von Alphonse Daudet (Ungekürzt)

Alphonse Daudet: Die 'Belle Nivernaise' - Die besten Novellen von Alphonse Daudet (Ungekürzt)
Produkttyp: Hörbuch-Download
Gelesen von: Hans Eckardt
Erschienen:
Spieldauer: 1 Std. 26 Min.
Format: MP3 128 kbit/s
Download: 88,2 MB (43 Tracks)
MP3 Hörbuch-Download
1,99 €
inkl. MwSt
Hörbuch in den Warenkorb
Hörprobe 1
Hörprobe 2
Hörprobe 3

Französischer Literatur-Klassiker - Die Geschichte einer schönen Liebe. Der Schleppkahnschiffer Louveau findet einen verlassenen Knaben und zieht ihn mit Zustimmung der Behörden bei seiner Familie auf. Zehn Jahres später - Victor und Louveaus Tochter Clara haben sich ineinander verliebt - stellt sich heraus, dass Victor der Sohn von Maugendre ist, einem Kohleschiffer auf dem Nivernaise-Kanal. Nachdem Victor Clara vor einem eifersüchtigen Rivalen beschützt und den Kahn der Familie vor einer Kollision in einer Schleuse bewahrt hat, wird Victor zu seinem richtigen Vater zurückgebracht und zur Ausbildung fortgeschickt, doch er vermisst Clara und das Leben auf den Schleppkähnen. Als Maugendre dies feststellt, lässt er ihn zurückkommen und schenkt Clara und Victor nach der Hochzeit einen eigenen Kahn. "Die Geschichte einer schönen Liebe." - Booknode Alphonse Daudet (1840-1897) war ein französischer Schriftsteller, der sich als Lyriker und Dramatiker und später vor allem als Erzähler betätigte. Daudet wurde am 13. Mai 1840 als drittes und letztes Kind des Seidenwarenfabrikanten Vincent Daudet und seiner Frau Marie Adelaide im südfranzösischen Nîmes geboren. In Lyon besuchte Daudet das Lycée Ampère, bis ihn 1856 die finanzielle Situation der Familie zwang, die Schule ohne Abschluss zu verlassen. Er zog nach Paris und schloss sich der dortigen Bohème an. Er veröffentlichte erste Gedichte und wurde 1859 freier Mitarbeiter der Zeitung "Le Figaro". Zunehmend widmete er sich nun der literarischen Tätigkeit. Heute ist sein Name vor allem mit seinen meist heiter-ironischen Erzählungen aus der heimatlichen Provence verbunden. Bekannt sind zudem der humoristische Roman "Tartarin von Tarascon", der Sammelband "Briefe aus meiner Mühle" und der seine Jugend schildernde Roman "Le Petit-Chose". Er war unter anderem mit Émile Zola befreundet. Nachdem seine letzten Lebensjahre stark durch Krankheit geprägt waren, starb Daudet am 16. Dezember 1897 in Paris.