Hundertundeine Nacht - Dr. Hoffmann Krimis 3 (Ungekürzt)

Christoph Spielberg: Hundertundeine Nacht - Dr. Hoffmann Krimis 3 (Ungekürzt)
Produkttyp: Hörbuch-Download
Gelesen von: Marcus Wechsler
Erschienen:
Spieldauer: 6 Std. 10 Min.
Format: MP3 128 kbit/s
Download: 375,7 MB (93 Tracks)
MP3 Hörbuch-Download
6,99 €
inkl. MwSt
Hörbuch in den Warenkorb
Hörprobe 1
Hörprobe 2
Hörprobe 3

Spannender Krimi, packend und unterhaltsam! Nach hundertundeinem Tag erwartet Dr. Felix Hoffmann, Klinikarzt in Berlin, seine Freundin Celine aus dem Irak zurück. Doch sie ist tot, angeblich umgekommen bei einem selbstmörderischen Bombenattentat! Felix glaubt das nicht: Schließlich wollte sie nicht mit Bomben nach Bagdad, sondern mit Hilfsgütern nach Kurdistan reisen. Doch das Auswärtige Amt mauert bei weiteren Nachfragen ebenso die irakische Botschaft. Wem kan Felix trauen? Und welche Rolle spielt der plötzlich aufgetauchte Gastarzt aus dem Irak? Dr. Felix Hoffmann wird immer mehr zum Spielball unterschiedlichster Interessensgruppen und Geheimdienste und gerät zunehmend in Gefahr. "Christoph Spielberg...hat einen Politthriller ersten Ranges geschrieben." - Saarbrücker Zeitung "Krimi der Woche" (birn) "Unterhaltung at it's best." - Kunde bei Amazon "Sehr witzig und auch zutiefst anrührend. Schnelle Schnitte geben dem Krimi Drive und machen ihn zu einem rasanten Lesevergnügen." - LCK Arzt und Autor Christoph Spielberg gehört zu den leider viel zu wenigen Autoren, deren Bücher auch in den USA publiziert werden. So ist er dort wie hier Leserinnen und Lesern mit seinen Krimis um den Krankenhausarzt Dr. Hoffmann und dessen clevere Freundin Celine bekannt geworden. Nach dem großen Erfolg von DIE RUSSISCHE SPENDE (ausgezeichnet mit dem Glauser-Preis für das beste Debüt des Jahres, später bekam Spielberg auch den Agatha Christie Preis) folgten DENN WER ZULETZT STIRBT; HUNDERT UND EINE NACHT; DER VIERTE TAG, die in mehrere Sprachen übersetzt und in den USA mit "starred reviews" u.a. von Publishers Weekly und Booklist als besonders bemerkenswert begrüßt wurden.