Jedem nach seiner Leistung - Uni-Krimi (Ungekürzt)

Frigga Haug: Jedem nach seiner Leistung - Uni-Krimi (Ungekürzt)
Gelesen von: Ursula Berlinghof
Erschienen:
Spieldauer: 7 Std. 51 Min.
Format: MP3 128 kbit/s
Download: 464,0 MB (118 Tracks)
MP3 Hörbuch-Download
8,99 €
inkl. MwSt
In den Warenkorb
Hörprobe 1
Hörprobe 2
Hörprobe 3

Krimi mit erschreckender Aktualität - packend und spannungsgeladen. An diesem Freitagmorgen sind einige am falschen Ort in Hamburgs kleinster Hochschule. Was hat die Studentin auf dem Männerklo zu suchen? Und was die Leiche des Verwaltungsleiters? Dass er woanders gestorben ist, deutet auf Mord. Tote gehen nicht aufs Klo. Im Grunde sind alle verdächtig, denn alle hatten ihre Probleme mit dem Herrn über die Leistungsprotokolle. Ein Professor, der einige Ideale behalten, eine Studentin, die nicht alle Hoffnung aufgegeben hat, begeben sich gemeinsam auf die Suche nach Gerechtigkeit. Freilich verstehen sie Gegensätzliches darunter. Im akademischen Dschungel erweist sich der Mord als Spitze eines Eisberges. "Für alle, die an Hochschulen studieren oder lehren sollte dieses Hörbuch Pflicht-"Lektüre" sein. 1995 hat Frigga Haug aus dem Inneren der sich verändernden Hamburger HAW diesen Krimi geschrieben, der nicht nur spannend, sondern vor allem auch erschreckend aktuell ist." - Jürgen Wolf (https://www.amazon.de/Jedem-nach-seiner-Leistung-Kriminalroman/dp/3886199053) Frigga Haug, geboren 1937, Dr. phil. habil, war bis 2001 Professorin für Soziologie an der Hochschule für Wirtschaft und Politik Hamburg, hatte Gastprofessuren in Kopenhagen, Innsbruck, Klagenfurt, Sydney, Toronto, Durham (USA). 2016 erhielt sie die Ehrendoktorwürde der Universität Roskilde. Frigga Haug entwickelte die Erinnerungsarbeit (international angewandte Methode zur kritischen Überschreitung von Selbstblockierungen) und die Vier-in-einem-Perspektive, sie schrieb mehr als zwanzig Bücher, ist Redakteurin und Hg. der Zeitschrift Das Argument und des Historisch-Kritischen Wörterbuchs des Marxismus, Geschäftsführerin des Argument Verlags und Vorsitzende des InkriT. Frigga Haug ist Mitglied im Europäischen Forum linker Feministinnen; Bund demokratischer Wissenschaftler sowie der Partei DIE LINKE. Arbeitsschwerpunkte: Arbeit und Automation, Vergesellschaftung, Frauensozialisation, Frauenpolitik, sozialwissenschaftliche Methoden, Lernen, Linke Politik heute.