Vom Leben und Sterben der Pinguinfische (Ungekürzt)

Juliane Hielscher: Vom Leben und Sterben der Pinguinfische (Ungekürzt)
Gelesen von: Juliane Hielscher
Erschienen:
Spieldauer: 11 Std. 53 Min.
Format: MP3 128 kbit/s
Download: 706,4 MB (178 Tracks)
MP3 Hörbuch-Download
6,99 €
inkl. MwSt
In den Warenkorb
Hörprobe 1
Hörprobe 2
Hörprobe 3

Ein schmerzhaft-schöner Ausflug in die eigene Vergangenheit... Eine Geschichte von Schmerzen, vom Alleinsein, von der Liebe als Herausforderung. Und die Geschichte von Leah und Helene, die bei der Suche nach dem verloren geglaubten Leben mehr finden, als sie jemals hätten erahnen können. In einer Zeit, als ihr das Weiterleben als die größte Strafe jenes Gottes erscheint, an den sie nicht glaubt, kehrt Helene in das kleine Dorf an der rauhen spanischen Nordwestküste zurück. Ein Ort, der ihr eigentlich fremd ist, an dem jedoch auch ihre eigenen Erinnerungen leben. Alles hier, der Strand, das Meer und die schattigen Gänge des Klosters, trägt Spuren ihres verlorenen Sohnes. Um dem Schmerz zu entfliehen, rennt Helene jeden Morgen am Strand entlang, atemlos. Aber die Flucht vor ihrem Leben wird ihr nicht gelingen. Auch Leah flieht irgendwann nicht mehr. Sie trifft Helene. Leah, die mit ihren 18 Jahren erst am Anfang des Lebens steht und als Au-Pair-Mädchen zum Onkel nach Spanien geschickt wurde, findet in Helenes früherem Leben den Traum von ihrem eigenen: erfolgreiche Fotografin, geliebte Ehefrau und Mutter. Sie will nicht wahr haben, dass es diese Helene nicht mehr geben soll, und beginnt rücksichtslos, die Geheimnisse der Vergangenheit aufzubrechen... Gewinner des Debütpreises des Buddenbrookhauses "Juliane Hielscher nimmt sich alle Zeit, die Nebel ihres Dramas auf der sturmumtosten Atlantikbühne zu lichten. Die geografische Nähe zum magischen Pilgerort Santiago de Compostela lässt gebührend Raum für geraunte Andeutungen, Geschichtsstränge bleiben geheimnisvoll und vieldeutig in der Luft hängen. Ein durchaus beachtlicher Einstand." - Ravi Unger Juliane Hielscher, geboren 1963 in Hamburg, ist eine deutsche Journalistin, Fernsehmoderatorin, Business- und Medientrainerin und Buchautorin. Nach dem Studium der Germanistik und Philosophie in Hamburg und Buenos Aires ist sie seit 1988 in der deutschen Medienlandschaft aktiv, zunächst viele Jahre als Moderatorin und Journalistin, heute als freie Journalistin und Dozentin für Kommunikation und Fernsehjournalismus in Berlin. Zudem ist sie Mitglied im Bundesverband der Medientrainer in Deutschland e.V.. 2005 veröffentlichte sie ihren Debütroman "Vom Leben und Sterben der Pinguinfische", für den sie den Debütpreis des Buddenbrookhauses (Lübeck) erhielt. Im Juni 2006 wurde ihr zweites Werk, "Verheißung oder Sessils geheime Geschichte", veröffentlicht. Juliane Hielscher lebt in Berlin, ist verheiratet und hat einen Sohn.